Ruhe – Kraft – Harmonie

Selbstheilungskräfte stärken

mit Jin Shin Jyutsu

 

Jin Shin Jyutsu -  übersetzt: „Die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen“ -  ist eine mehrere tausend Jahre  alte Heil- und Harmonisierungskunst aus Japan. Das uns angeborene Wissen, um die Heilkraft der Hände und die Selbstheilungskräfte des Körpers, ist in vielen Kulturen zu Hause, wurde von Generation zu Generation überliefert und ist für jeden erlern- und anwendbar.

 

Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckte Jiro Murai (1886-1960) die fast in Vergessenheit geratene Heilkunst wieder, entwickelte sie weiter und schrieb sie auf. Er gewann die Erkenntnis, dass Krankheiten aus einem Mangel an innerer Harmonie entstehen und dass diese Harmonie durch das sanfte Berühren des Körpers mit bloßen Händen wiederzufinden ist. Neben seinem langjährigen praktischen Studium gewann er seine Erkenntnisse auch aus dem Kojiki „Aufzeichnungen alter Begebenheiten Japans“. Jiro Murai wollte sein erforschtes Wissen möglichst vielen zugänglich machen und suchte nach einem Menschen, der seine Kunst in die Welt trug. Mary Burmeister (1918 – 2008) eine Amerikanerin mit japanischen Wurzeln, wurde seine langjährige Schülerin und brachte die Kunst des Jin Shin Jyutsu in den 50er Jahren in die westliche Welt. Erst zwei Jahre nach dem Tod von Jiro Murai begann Mary das Jin Shin Jyutsu aktiv auszuüben und wurde zur Botschafterin des Strömens. Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen brachten die Heilkunst Schritt für Schritt weiter und verbreitete sie auf der ganzen Welt. Heute gibt es in über 20 Ländern Jin Shin Jyutsu Praktiker, die noch von Mary unterrichtet wurden und so Ihr Wissen und Ihre Liebe zu Jin Shin Jyutsu weitergeben.

Nicole Rümling
Telefon    (04122) 8367461
E-Mail  
Internet    www.kraftquelle-buddha.de